Zum Inhalt springen
13.03.2019

Anpassung an den Klimawandel: Studientag mit Bischof Hanke und Umweltexperten in Eichstätt

Bischof Hanke und das Umweltteam

Bischof Hanke und das Umweltteam der Diözese Eichstätt mit dem Programmflyer des Studientages. pde-Foto: Bernhard Löhlein

Eichstätt. (pde) – „Schockierender Anblick, alles vertrocknet und braun, was eigentlich grün sein müsste“. Dieser Tweet des deutschen Astronauten Alexander Gerst steht fettgedruckt auf der Einladung zu einem Studientag, der am Samstag, 23. März, im Priesterseminar Eichstätt stattfindet. Von 10 Uhr bis 17 Uhr befassen sich dort renommierte Umweltexperten in Vorträgen und Workshops mit den Folgen des Klimawandels.

Für die Veranstalter – das Referat Schöpfung und Klimaschutz der Diözese Eichstätt und die Katholische Landvolkbewegung in Bayern – ist eines klar: „Der Klimawandel findet statt, wir sind mitten drin“. Spätestens im Sommer 2018 während der größten Dürre seit Beginn der Wetteraufzeichnungen hätten auch die Menschen in Deutschland ein Gefühl dafür bekommen, was ein verändertes Klima ganz konkret bedeute. Der Studientag beschäftigt sich damit, wie die Klimakrise abmildertet werden kann und welche Anpassungsstrategien auf politischer, kirchlicher und persönlicher Ebene dafür notwendig sind.

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke eröffnet das Programm um 10.15 Uhr mit einer theologischen Hinführung unter dem Titel „Schöpfungsverantwortung als kirchlicher Auftrag“. Den Hauptvortrag „Anpassung an den Klimawandel – Strategien für die Zukunft“ hält um 10.45 Uhr Dr. Harry Lehmann, Leiter des Fachbereiches Umweltplanung und Nachhaltigkeitsstrategien des Umweltbundesamtes (UBA) Berlin. Anschließend können die Teilnehmer mit dem UBA-Klimaexperten und Bischof Hanke diskutieren.

Weitere Gesprächsmöglichkeiten mit Fachreferenten gibt es am Nachmittag in Workshops zu den Bereichen Landwirtschaft, Wasserwirtschaft, Gesundheit und Migration. Über die Klimaanpassungsstrategien in der Landwirtschaft spricht Dr. Annette Freibauer von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). Die Moderation übernimmt Rüdiger Schmidt vom Dialognetzwerk Landwirtschaft und Klima der KLB Deutschland. Referent für das Thema Wasserwirtschaft ist Stephan Daum vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz. Johann Beck vom Bund Naturschutz Eichstätt moderiert den Workshop. Hanna Mertes und Dr. Julia Schoierer vom Klinikum der Universität München gehen auf die Zusammenhänge zwischen Klima und Gesundheit ein. Moderiert wird die Diskussion von der Journalistin Daniela Olivares. Es wird geschätzt, dass zwischen 50 Millionen und 150 Millionen Menschen aufgrund von Umweltproblemen auf der Flucht sind. Um dieses Thema geht es beim Workshop mit Alexander Lohner, theologischer Grundsatzreferent des Bischöflichen Hilfswerks Misereor und Professor für Angewandte Ethik an der Universität Kassel. Die Moderation übernimmt Dr. Simone Birkel von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Den Abschluss des Studientages bildet um 16.30 Uhr eine Vesper mit dem stellvertretenden Generalvikar der Diözese Eichstätt, Pater Michael Huber MSC, in der Kreuzkapelle des Priesterseminars.

Die Veranstalter unterstützen die Bildung von Fahrgemeinschaften für die Anfahrt zur Tagung. Weitere Informationen und Anmeldung beim Referat Schöpfung und Klimaschutz, Tel. (08421) 50-662, E-Mail: umwelt(at)bistum-eichstaett(dot)de sowie unter www.bistum-eichstaett.de/umwelt.

Die nächsten Termine

30. Mai 2019 09.30 Uhr
30. Mai 2019 09.30 Uhr
31. Mai 2019 - 2. Juni 2019
Kultur und Natur in Brixen Milland
Veranstalter: KEB Etting
31. Mai 2019 19.45 Uhr
Ökumenischer Bibelgesprächskreis
Ort: Pfarrheim St. Pius, Richard-Wagner-Str. 26
Veranstalter: KEB St. Pius
1. Juni 2019 09.30 Uhr