Zum Inhalt springen
04.07.2016

Willibaldsfest am 7. Juli in Eichstätt: Pontifikalamt mit Priesterjubilaren

Mit einer Festwoche erinnert das Bistum Eichstätt an den heiligen Willibald. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Mit einer Festwoche erinnert das Bistum Eichstätt an den heiligen Willibald. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Eichstätt. (pde) – Ein Pontifikalamt mit den Priesterjubilaren zelebriert Bischof Gregor Maria Hanke am Donnerstag, 7. Juli, um 16.30 Uhr im Eichstätter Dom. Der in Ingolstadt geborene Weihbischof Adolfo Bittschi Mayer (Erzdiözese Sucre/Bolivien) hält die Predigt. An diesem Tag feiert das Bistum Eichstätt das Hochfest seines ersten Bischofs, des heiligen Willibald, dessen Todestag am 7. Juli 787 war. Die Jugendkantorei am Eichstätter Dom unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß singt die „Missa Fidem cantemus“ von Christian Heiß, „Halleluja-Coda“ von Georg Friedrich Händel und „Laudate Pueri Dominum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Domorganist Martin Bernreuther spielt an der Orgel.

Für die pastoralen Mitarbeiter der Diözese gibt es an diesem Tag ein eigenes Programm im Rahmen der Willibaldswoche.

Bereits am Mittwoch, 6. Juli, wird die Willibaldswoche mit dem Tag der Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariates und des Offizialats fortgesetzt. Um 17.30 Uhr findet eine Pontifikalvesper mit Bischof Gregor Maria Hanke im Eichstätter Dom statt. Die musikalische Gestaltung übernimmt eine Schola mit Mitarbeitern des Amtes für Kirchenmusik unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß. Domorganist Martin Bernreuther spielt an der Orgel.

Die Willibaldswoche unter dem Motto „Aufbrechen im Glauben“ findet vom Dienstag, 5. Juli, bis Sonntag, 10. Juli, in Eichstätt statt. Weitere Informationen unter www.willibaldswoche.de.

Die nächsten Termine

Derzeit kein Kalendereintrag vorhanden